„Investieren alles, was übrig bleibt“

INTERVIEW. „Die einzige Chance, um mittelfristig die Preise herunterzubringen, sind massive Investitionen in erneuerbare Energien,“ sagt Verbund-Chef Michael Strugl. Die Kosten von Eingriffen in den Markt landeten schlussendlich nur wieder bei den Kunden. Von Claudia Haase

Bundeskanzler Karl Nehammer hat mit seiner Ansage, Gewinne von Staatsunternehmen wie etwa Verbund abzuschöpfen, für Kursstürze gesorgt. Was sagen Sie dazu?

MICHAEL STRUGL: Wir sind ein börsennotiertes Unternehmen. Solche Aussagen führen zu Verunsicherungen. Wir sind Österreichs größter Investor im Er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.