„Aktion scharf“ gegen „Asyl-Missbrauch“

Innenminister Gerhard Karner ortet im Schatten der Ukraine-Krise verstärkte Schlepperei nach Österreich.

Am Montag startete das Innenministerium eine „Aktion scharf“ gegen „Asyl-Missbrauch“. Geplant sind laut Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) 300 sogenannte „Missbrauchs-Planquadrate“ auf unterschiedlichen Ebenen. Bis zu 1400 Polizisten von Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl bis zu Zollfahndung und Fi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.