Berlin

Scholz verteidigt seine „Waffen-Strategie“

Bundeskanzler von Deutschland: Olaf Scholz Reuters

Bundeskanzler von Deutschland: Olaf Scholz Reuters

Olaf Scholz verteidigt im „Spiegel-Interview“ seine Politik im Ukrainekrieg. Er mache alles, um einen dritten Weltkrieg zu verhindern.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat es als oberste Priorität seiner Ukraine-Politik bezeichnet, ein Übergreifen des Krieges auf die Nato zu vermeiden. „Es darf keinen Atomkrieg geben“, sagte der SPD-Politiker in einem am Freitag veröffentlichten Interview des „Spiegel“. „Ich tue alles, um eine Eskalation

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.