Warum Mückstein nie eine Chance hatte

ANALYSE. Es war ein schneller, schmerzloser Abgang: Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein tritt zurück, Johannes Rauch übernimmt die Aufgabe. Die Problemzonen bleiben – vor allem im Ministerium selbst. Von Didi Hubmann und Ernst Sittinger

Die letzten zwei Wochen habe er „zunehmend bemerkt, dass ich diese 100 Prozent nicht mehr leisten kann“. Wolfgang Mückstein brachte es in seiner Rücktrittserklärung am Donnerstag auf den Punkt. Die 100 Prozent, eine Grundvoraussetzung fürs Ministeramt, konnte er allerdings nie wirklich erbringen. Nu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.