Strafe für Republik wegen Schultests

Bundesverwaltungsgericht: Österreich muss Buße von 500.000 Euro zahlen.

Die Republik muss strafweise 500.000 Euro an ihren Wissenschaftsförderfonds FWF überweisen – weil sie den Auftrag für PCR-Tests an Schulen in Nieder- und Oberösterreich und Wien rechtswidrig vergeben hat. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Konkret ging es um den Großauftrag für PCR-Te

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.