Impfschäden: 367 Anträge in einem Jahr

Die Republik prüft Anträge mit Gutachten.

Im Jahr 2020 gab es zehn Anträge nach dem Impfschadengesetz, etwa wegen FSME- oder Masernimpfungen. Im Vorjahr ist diese Zahl wegen der knapp 16 Millionen Corona-Impfungen auf 367 gestiegen. Darunter befinden sich Fälle von leichten Impfnebenwirkungen, aber auch das Auftreten von Herzmuskelentzündun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.