Meister der Modelle

Simulationsforscher Niki Popper berechnet die Pandemie.

Die Rolle des Nerdes sei „gut fürs wissenschaftliche Geschäft“, meint der Simulationsforscher Niki Popper, dessen Haarpracht es schon in „Willkommen Österreich“ geschafft hat. Der 47-jährige macht mit seinen Modellen Komplexes greifbar – von Verkehrsflüssen bis Ansteckungsketten. Popper

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.