Höchstgericht lässt Orbán abblitzen

Ungarns Verfassungsgericht hat die Überprüfung eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EuGH, wonach die Inhaftierung von Migranten in Lagern an der Grenze zu Serbien rechtswidrig sei, abgelehnt. Für Ministerpräsident Viktor Orbán ist das eine Niederlage. Er wollte bestätigt haben, dass in der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.