Impfpflicht: Tätige Reue ist möglich

Beraten vor Strafen – das ist die Devise in Sachen Impfpflicht. Die Details stehen jetzt fest, der Entwurf ging gestern in die Begutachtung. „Sünder“ sollen sich „freiimpfen“ können.

Von Claudia Gigler und Michael Jungwirth

Vier Parteien stehen hinter dem Entwurf für das Impfpflichtgesetz, das gestern in die Begutachtung geschickt wurde. Drei traten damit vor die Presse – neben den Regierungsparteien ÖVP und Grünen auch die Neos. Die vierte im Bunde, SPÖ-Chefin Pamel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.