K(l)eine Überraschung

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) war von vielen heftig gefordert worden. Seine Ernennung war dann aber doch eine kleine Überraschung. Der Gesundheitsexperte und Harvard-Absolvent schien manchen zu wenig steuerbar. Der 58-Jährige wird sich auch um die Digitalisierung des Gesundheitswesens kü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.