LIESSMANN

Wozu Meinungsumfragen? Eine Verzichtserklärung

Warum im Bereich des politischen Geschehens nicht prinzipiell auf Meinungsumfragen verzichten? Für die Demokratie wäre das ein Segen.

Bestechungs- und Korruptionsaffären mit hohem medialen Erregungspotenzial gehorchen einer eigentümlich ambivalenten Dynamik. Sie erlauben einen entsetzten Blick hinter die Kulissen, zeigen ein verrottetes System und provozieren mit schöner Regelmäßigkeit den Ruf nach Erneuerung, Anstand und Integrit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.