Fonds für Opfer des Terroranschlags in Wien eingerichtet

Sozialministerium und Finanzprokuratur haben einen Opfer-Fonds für Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags in Wien am 2. November 2020 auf den Weg gebracht. Das Volumen beträgt vorerst 2,2 Millionen Euro. Es werden zusätzlich zu den Zahlungen nach dem Verbrechensopfergesetz Schmerzensgeld, Begr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.