900 Infektionen sind kein Grund zur Panik

Überlastung der Spitäler zeichnet sich trotz steigender Zahlen nicht ab. Experte Popper: „Frage ist: Nehmen wir Hunderte Intensiv- patienten mit impfbarer Krankheit hin?“

Von Georg Renner

Auf den ersten Blick ist es eine beunruhigende Zahl:

902 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 sind am Mittwoch in Österreich gemeldet worden; deutlich mehr als der Schnitt der vergangenen sieben Tage mit 597 Fällen – und der höchste Wert seit dem 13. Mai.

Auch die Zahl der Covid-19-Patienten,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.