Rendi nennt Doskozil „unehrlich“

SPÖ-Chefin für Abschiebung nach Kabul.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner legt im innerparteilichen Streit mit Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil nach und nennt ihn „unehrlich“ und „sehr inkonsequent“. Im Puls-4-„Sommergespräch“ wirft sie ihm vor, dass ihm der Erfolg der Partei „nicht so wichtig“ sei. Inhaltlich hält sie aktuell

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.