Vom FPÖ-Strategen zum Parteichef

analyse. Nach dem spektakulären Rücktritt von Norbert Hofer kürt die FPÖ heute Klubobmann Herbert Kickl zu ihrem neuen Parteichef. Gegenkandidaten gibt es keine, was auch interne Kritiker verstummen ließ. Vorerst. Von Christina Traar

Sie werden ausschließlich harmonische Bilder zu sehen bekommen“, verspricht ein blauer Delegierter aus Wien. Auch er macht sich heute auf den Weg nach Wiener Neustadt, wo 760 Delegierte der FPÖ einen neuen Parteichef küren und mit ihm eine neue Ära einleiten wollen. Klubobmann Herbert Kickl wird bei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.