Große Gesten und scharfe Warnungen

Das erste Treffen von US-Präsident Joe Biden mit Premier Boris Johnson im Süden Englands war geprägt von Reminiszenzen an den Weltkrieg und klaren Worten des Gastes aus den USA.

Für Joe Biden war es die erste Gelegenheit zu einem Übersee-Auftritt seit seiner Amtsübernahme im Jänner. Und die Ehre des ersten Tages galt dem Vereinigten Königreich. Noch vor Beginn des G7-Gipfels, zu dem der US-Präsident nach England flog, traf er sich mit Premier Boris Johnson am Konferenzort C

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.