Letzter Auftritt des „Schlächters von Srebrenica“

Während des Bosnienkriegs galt Ratko Mladić als Herr über Leben und Tod. Nun wird über den bosnisch-serbischen Ex-General selbst gerichtet: Der Höchststrafe dürfte er bei der Verkündigung des rechtskräftigen Urteils heute kaum entrinnen.

Massenmorde und unfassbare Verbrechen pflasterten seinen blutigen Weg. Über ein Vierteljahrhundert nach Ende des Bosnienkriegs (1992–1995) wird der betagte Ex-General Ratko Mladić heute noch einmal im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit stehen: Der Höchststrafe einer lebenslangen Haft wird der 78-jähr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.