„Ich wünsche mir eine Wahl ohne Stallorder“

Zum vierten Mal kandidiert Alexander Wrabetz als ORF-Generaldirektor. Ein Gespräch über den JVP-Parteitag, politische Begehrlichkeiten und die Polarisierung der Gesellschaft. Von Julia Schafferhofer und Hubert Patterer

Sich im souveränen Alter von 61 noch einmal den Begierden und Zudringlichkeiten der Parteien auszusetzen: Warum macht man das?

ALEXANDER WRABETZ: Der ORF steht vor großen und spannenden Herausforderungen. Der Medienumbruch wurde durch die Pandemie beschleunigt. Wirtschaftlich und werbemäßig läuft es

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.