„Man ist permanent angespannt“

Der 19-jährige Otto Dorfer lebt und arbeitet in Jerusalem. Der Grazer erzählt, wie er die vergangenen unruhigen Tage erlebt hat. Von Maria Schaunitzer

Sie arbeiten derzeit beim Österreichischen Gedenkdienst in Jerusalem. Wie haben Sie die vergangenen Tage der Gewalteskalation zwischen Israel und der Hamas erlebt?

otto dorfer: Jerusalem wird relativ selten bombardiert. Daher waren die Angriffe Montagabend überraschend. Ich war in meiner Wohnung, als

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.