Abwahl Van der Bellens ist für Hofer „nicht unmöglich“

FPÖ-Chef entscheidet bis Jahresende, ob er antritt. Den parteiinternen Streit habe man mit der Formel beendet: „Reden wir nicht darüber“.

Von Ernst Sittinger

FPÖ-Chef Norbert Hofer attackiert Bundespräsident Alexander Van der Bellen: „Seine Beliebtheitswerte haben gelitten, weil er in der Coronakrise so passiv war. Ich habe den Eindruck, dass da zu wenig Power dahinter ist“, sagt Hofer im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Ob er selbst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.