Häusliche Gewalt: DieOhnmacht der Frauen

Theoretisch gibt es in Österreich viele Wege, Gewalt zu verhindern. Praktisch fehlt es an Geld und an Personal.

Von Claudia Gigler und Veronika Dolna

In Sachen Gewaltschutz ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen: Gestern suchten Innenminister Karl Nehammer, Frauenministerin Susanne Raab (beide ÖVP) und Justizministerin Alma Zadić (Grüne) den Austausch mit Landespolizeidirektoren und Landeskriminalamt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.