Biertrinken als politisches Programm in Madrid

In Spaniens Hauptstadtregion kommt es heute zur spannenden Wahl mit nationalem Testcharakter. Das liegt an der Landeschefin.

Auf den Wahlkampfplakaten von Madrids konservativer Landesfürstin Isabel Díaz Ayuso steht in blauen Buchstaben nur ein Wort: „Libertad“. Aber Ayuso geht es bei ihrem Ruf nach „Freiheit“ nicht um die Rettung der Demokratie. Oder die Freilassung von politischen Gefangenen. Die Spitzenpolitikerin meint

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.