Keine Kanzler-Mails

Der Verfassungsgerichtshof berät ab Donnerstag über Aktenlieferungen für den Ibiza-Untersuchungsausschuss. Das Kanzleramt hat 692 Mails von Mitarbeitern übermittelt, wonach sie in einem „umfassenden Suchprozess“ keine „abstrakt relevanten Akten und Unterlagen“ gefunden hätten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.