Eine Million Impfdosen zusätzlich für Österreich: Die EU-Kommission handelte mit Biontech/Pfizer aus, dass ein großes Lieferkontingent vom vierten auf das zweite Quartal vorgezogen wird. Damit können auch mögliche Ausfälle von Johnson & Johnson ausgeglichen werden.

Von Andreas Lieb, Brüssel, und Georg Renner

Als Ursula von der Leyen im Kommissionsgebäude vor die Kameras trat, hatte sie eine ausnehmend gute Nachricht zu verkünden: Es sei gelungen, mit dem Hersteller Biontech/Pfizer zu vereinbaren, dass 50 Millionen Impfdosen, die eigentlich erst im vierten Quart

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.