Dialogzentrum in Wien schweigt für immer

Das Abdullah-Zentrum verlässt Österreichs Hauptstadt. Umstritten war es schon lange. Auch Reformen brachten den Dialog nicht in Gang.

Von Ingo Hasewend

Seit mehr als einem halben Jahr wurde darüber spekuliert, nun ist es fix: Das König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog (KAICIID) verlässt Wien und soll seinen neuen Standort in Genf aufschlagen. Auch die Stadt in der französischsprachigen Schweiz beherb

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.