„Es ist wichtig, dass Erwachsene Sicherheit vermitteln“

Frage & Antwort. Essstörungen, zwanghaftes Händewaschen, stundenlanges Computerspielen: was Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger Eltern rät. Von Sonja Peitler-Hasewend, Anna Stockhammer

1 Ich befürchte, dass meine Tochter eine Essstörung entwickelt. Wie kann ich meinem Kind helfen?

Zuerst einmal sollten Sie das Gespräch mit Ihrer Tochter suchen, versuchen herauszufinden, warum sie in eine Essstörung gekippt ist, was die Ursachen sind. Oft steckt Stress dahinter. In manchen Fällen lä

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.