Gipfelschwüre und geplatzte Prinzenträume

Die G20 geloben mehr Kooperation im Kampf gegen das Virus. Dieses macht vor allem einem einen Strich durch die Rechnung – dem saudischen Thronfolger Mohammed bin Salman.

Eigentlich sollte es eine Prunkveranstaltung der Extraklasse werden. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat Saudi-Arabien mit dem G20-Gipfel die Mächtigsten der Welt zu Gast, für den greisen König Salman die einmalige Gelegenheit, seinen umstrittenen Sohn und Kronprinzen Mohammed bin Salman interna

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.