Terror: „Nicht tolerierbare Fehler“ bei Ermittlungen

Nun droht der nächste Verfassungsschutz-Skandal, der Chef der Wiener Behörde muss gehen. Nehammer und Raab schließen indes Moscheen und Vereine, in denen sich der Attentäter radikalisiert haben soll.

Von Christina Traar

Der Attentäter von Wien dürfte sich in zwei Moscheen radikalisiert haben. Das berichteten Integrationsministerin Susanne Raab und Innenminister Karl Nehammer (beide ÖVP) gestern Nachmittag. Die Konsequenz: Beide Moscheen in Wien werden geschlossen. Im Kampf gegen den Terror müsse

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.