Krach wegen Terror-Tipp aus dem Ausland

Beim Verfassungsschutz sollen Hinweise versickert sein. Das Ministerium widerspricht. Das BVT steht damit erneut in der Kritik.

Von Christina Traar

Die Beamten im Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) arbeiten dieser Tage auf Hochtouren. Nach dem Terroranschlag in Wien wird fieberhaft im Umfeld des Täters ermittelt, bisher wurden 15 Personen festgenommen.

Trotzdem wird den Verfassungsschützern fehlend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.