Sperrstunde bleibt

NÖ: Keine Änderung der Sperrstunde

In Niederösterreich wird auch in Regionen mit „sehr hohem Risiko“ die Sperrstunde nicht von 1 Uhr auf 22 Uhr vorverlegt wird. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) argumentierte dies mit einer Verringerung der Infektionen im Gastrobereich: „Die Menschen halten sich an die Maßnahmen in der Gastr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.