Auf alle Fälle eine Frau

Machtkampf um den Supreme Court: Das US-Höchstgericht will Donald Trump selbst mitgestalten. Heute nominiert er seine Favoritin.

Von Manuela Tschida-Swoboda

Eine Frau soll es sein. Nach dem Tod der linksliberalen Höchstrichterin Ruth Bader Ginsburg möchte der US-Präsident eine konservative Nachfolgerin. Das hat er bereits im Vorfeld erklärt. Richterinnen und Richter am Obersten Gerichtshof werden laut US-Verfassung „auf Anrate

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.