U-Haft nach Synagogen-Angriff

Jener 31-Jährige, der Angriffe gegen die Grazer Synagoge und andere Einrichtungen verübt haben soll, ist in U-Haft genommen worden. Laut Staatsanwaltschaft bestehe Gefahr der Flucht, Verdunkelung und erneuter Tatbegehung. Zudem werden nun auch Ermittlungen wegen gefährlicher Drohung und Beteiligung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.