Rechtsanwaltskammer kritisiert WKStA

Michael Enzinger, Präsident der Rechtsanwaltskammer Wien, hat sich in einem Interview mit der Wiener Zeitung kritisch über die bisherige Arbeit der Wirtschafts- und Korruptionsanwaltschaft (WKStA) geäußert. Sowohl bei der Verfahrensdauer als auch bei den Zuständigkeiten seien Verbesserungen notwendi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.