Lockdown- Folgeschäden

Studie zeigt mögliche Kollateralschäden auf.

Die Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus hat in Österreich dazu geführt, dass manche Kinder erst spät in ein Spital gebracht wurden. Das zeigt eine Studie von Saskia Wortmann von der Salzburger Uni-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde. Für einige Patienten war diese Verzögerung potenziell lebe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.