Tränengas gegen Anti-Rassismus-Proteste

Bei Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt kam es in Portland erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein und trieben Protestierende gewaltsam auseinander. US-Präsident Trump hatte schwer bewaffnete Bundespolizei entsandt. AP

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.