Grippe-Impfstoff reicht nicht aus: Heftige Kritik

Apotheker, Ärzte, Oppositionspolitiker schlagen lauten Alarm: Das Gesundheitsministerium habe zu wenige Grippeimpfungen bestellt.

Von Didi Hubmann

Der Grippeimpfung kommt im Herbst elementare Bedeutung zu: Weil mit einer zweiten Coronawelle gerechnet wird, sollen sich mehr Menschen gegen das Grippevirus impfen lassen, um zu verhindern, dass das Gesundheitssystem unter der Last von zwei Viruserkrankungen zu stark belastet wird.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.