Wie der Papst unfehlbar wurde

ESSAY. Auf den Tag genau heute vor 150 Jahren verkündete Pius IX. zum Ende des Ersten Vatikanums jenes Dogma, das bis in die Gegenwart wie ein erratischer Block in der Geistesgeschichte steht. Von Harald Baloch

Vom 1. Vatikanischen Konzil, das am 29. Juni 1868 von Papst Pius IX. einberufen und am 8. Dezember 1870 in der Basilika St. Peter eröffnet wurde, ist landläufig höchstens bekannt, dass dieses Konzil am 18. Juli 1870 die Unfehlbarkeit der Päpste in dogmatischen und moralischen Fragen sowie den päpstl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.