Gipfel-Drama um Zeit, Geld und Recht

„Wir haben eine große Verantwortung gegenüber den Steuerzahlern“: Mit diesen Worten geht Kanzler Sebastian Kurz heute in den wichtigsten EU-Sondergipfel seit Langem.

Kaum ein EU-Gipfel stand unter so hoher Erwartungshaltung wie das Sondertreffen, das heute und morgen in Brüssel stattfindet – nach zahlreichen Videokonferenzen während der Pandemie erstmals wieder im „realen“ Umfeld.

Die 27 Staats- und Regierungschefs sollen gemeinsam mit den Spitzenvertretern der E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.