INTERVIEW

Sobotka: „Ich bin quasi der Schiedsrichter“

Der Ausschusschef fühlt sich nicht befangen.

Wie geht es Ihnen als Vorsitzender des Ausschusses mit dem Vorwurf der Befangenheit, weil sie selbst dem Mock-Institut, einem ÖVP-nahen Verein, vorstehen?

WOLFGANG SOBOTKA: Ich verstehe die Opposition gut, die hier ihre Chance nützen möchte. Aber es tut mir leid, dass das Alois-Mock-Institut hier sch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.