Misstrauensantrag nach „Luder“-Sager

Die Kritik an Tirols Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (ÖVP) zum „Luder“-Sager hält auch nach seiner Entschuldigung bei der Aktivistin an. Die Klubobfrau der Liste Fritz, Andrea Haselwanter-Schneider, kündigt einen Misstrauensantrag gegen Geisler an. Die Liste Fritz fordert alle Parteien

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.