„Die meisten Fälle entscheiden wir einstimmig“

Christoph Grabenwarter, seit gestern Präsident des Verfassungsgerichtshofs, über umstrittene Entscheidungen, den Spielraum der Politik und ob Österreichs Verfassung in Würde gealtert ist. Von Georg Renner

Herr Präsident, Sie sind seit 2005 Verfassungsrichter und werden es voraussichtlich bis 2036 bleiben. Ist das nicht eine sehr lange Amtszeit, um immer wieder über aktuelle Politik zu entscheiden?

Christoph Grabenwarter: Als Richter lernt man mit jedem Fall dazu, entwickelt sich mit den Fällen weiter.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.