Die FPÖ, ihr„Narrensaum“ und die Detektive

Die FPÖ will Skandale hinter sich lassen – während Berichte die Runde machen, dass ihr Ex-Chef Strache Parteifreunde bespitzeln ließ.

Von Georg Renner

Das Timing könnte kaum schlechter sein: Just an dem Vormittag, an dem FPÖ-Chef Norbert Hofer gemeinsam mit dem Chef der freiheitlichen „Zukunftsgruppe“, dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl, erste Details zur Parteireform bekannt gibt, macht ein Bericht die Runde, Ex-Parteichef Hein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.