Warum der IS eine tödliche Gefahr bleibt

Der gefährlichste Terrorist der Welt, Abu Bakr al-Baghdadi, ist tot. Seine Miliz ist es trotz aller Verluste aber noch lange nicht.

Die US-Militäraktion gegen das einsame Gehöft am Dorfrand von Barischa löste globale Erleichterung aus. Der gefährlichste Terrorist der Welt ist tot, Abu Bakr al-Baghdadi, der mit seinem „Islamischen Kalifat“ Millionen Menschen unterjochte und dem Nahen Osten eine Apokalypse hinterließ – Massengräbe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.