März ist für May immer noch Austrittsdatum

Die britische Premierministerin stellt aber auch eine Verschiebung des Brexit-Datums in Aussicht.

Obwohl sie dem Parlament erlauben will, unter bestimmten Umständen über eine Verschiebung des Brexit-Datums abzustimmen, beharrt die britische Regierungschefin Theresa May weiter darauf, dass Großbritannien in der Nacht zum 30. März aus der EU austreten solle. Dies sei „Regierungspolitik“, erklärte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.