„Das Ende der griechischen Krise“

Griechenland bekommt 15 Milliarden zum Abschluss des Hilfsprogramms.

Mehr als zehn Stunden berieten die Eurofinanzminister in Luxemburg über Griechenland. Umso größer war die Erleichterung, als am frühen Freitagmorgen das Paket geschnürt war: Athen bekommt eine weitere Kreditspritze (15 Milliarden Euro) und Schuldenerleichterungen. Im Gegenzug verpflichtet sich das L

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.