„Der Wind ändert sich in Europa“

Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini (Lega) nutzte den Besuch von Vizekanzler Strache und Innenminister Kickl (FPÖ) in Rom zum Schulterschluss.

Von Michael Jungwirth, Rom

Vor einem Jahr hätten es wenig wohlmeinende Beobachter noch als „bizarres Treffen von europapolitischen Geisterfahrern“ abgetan. In der Zwischenzeit sitzen Europas Rechtspopulisten nicht nur an den Schalthebeln der Macht, ihre Ideen und Vorstellungen sind vielfach in der Mi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.