Zwischen Wien und Brüssel

Wenige Tage vor Übernahme der Ratspräsidentschaft steht Österreich besonders im Blickfeld. Die FPÖ, „Juniorpartner“ in der Koalition, unterfertigte zwar das proeuropäische Regierungsabkommen, doch in Brüssel und Straßburg waren immer wieder extrem EU-kritische Töne zu hören, zuletzt etwa von Vizekan

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.