Kern rückt nach links – außer bei Migration

Die SPÖ will sich neu erfinden und verortet sich links. Bei der Integration, die sich im Wahlkampf als rote Achillesferse entpuppt hat, pocht man hingegen auf klare Spielregeln.

Von Michael Jungwirth

Die SPÖ rückt nach links. Die Spitzengremien der Partei haben gestern ein neues Grundsatzprogramm verabschiedet. In dem 65-seitigen Papier, das der Kleinen Zeitung vorliegt, geht die SPÖ auf Distanz zum Dritten Weg. Auf die Frage, ob er sich mit der Zuschreibung anfreunden könne

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.