Asylverfahren

„Verfahrensausgang ist zu akzeptieren“

Integrationsminis­terin Kneissl.  APA/AFP

Integrationsminis­terin Kneissl.  APA/AFP

Lehre ist kein Grund, Asylwerber nicht abzuschieben, sagt Ministerin Kneissl.

Die Kritik an der drohenden Ausweisung von negativ beschiedenen Flüchtlingen, die gerade eine Lehre in Mangelberufen machen, wird von Integrationsministerin Karin Kneissl (FPÖ) zurückgewiesen: „Der Ausgang eines rechtsstaatlichen Verfahrens ist zu akzeptieren“, meinte sie in einer Aussendung. Ein Au

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.