Scharfe Kritik durch NGOs

Sklavenhandel in Libyen dominiert EU-Afrika-Gipfel.

Die Eröffnungsreden zum 5. EU-Afrika-Gipfel in Abidjan gerieten über weite Strecken zum Ausdruck der Fassungslosigkeit über jüngste Berichte über Sklavenhandel mit afrikanischen Flüchtlingen in Libyen – obwohl Hilfsorganisationen seit Langem darauf hingewiesen hatten und den Teilnehmern vorwerfen, j

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.